Die Geschichte der Regenbogentour

Seit 1994 startet einmal jährlich die Regenbogentour, die Radtour, die Städte verbindet, zugunsten krebskranker Kinder.

Am Anfang wurde die Strecke zwischen Erfurt und Stadtilm gefahren, seit 2007 werden weitere Städte einbezogen, so Apolda, Weimar, Bad Langensalza, Waltershausen, Mühlhausen und in diesem Jahr Arnstadt. Unterstützt wird die Tour von zahlreichen Kooperationspartnern und jedes Jahr werden es mehr. Von Anfang an waren dabei: die Radscheune Bike & Outdoor Erfurt, die Zeitungsgruppe Thüringen, der Thüringer Olympiastützpunkt, die Stadt Stadtilm und die 2. Kompanie des Führungsunterstützungsbataillons der Bundeswehr (vorher das Instandsetzungsbataillon 131 in der Löberfeldkaserne. Mit Beginn des Einsatzes des Regenbogenexpress kamen als starke Kooperationspartner noch die DB Regio Südost Erfurt, der Nahverkehrsservice Thüringen, die Dampfbahnfreunde "Mittlerer Rennsteig"sowie die IGE Werrabahn Eisenach e.V. Natürlich gibt es weitere zahlreiche Partner die uns jedes Jahr wieder unterstützen und die Regebogentour zu einem Erlebnis werden lassen.

 

Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen Partnern und Mitwirkenden für die jahrelange Unterstützung bedanken!

1. Regenbogentour am 28.09.1994,
25 km Erfurt, Löberfeldkaserne – Stadtilm, Markt

50 Spitzensportler, Soldaten, Bereitschaftspolizei, Radler (ca. 200 Teilnehmer)

Erlös: 4.500 DM (Verwendung: Einrichtung einer Elternwohnung)

Der Kommandeur des Bundeswehr-Instandsetzungsbataillions 131, Dieter Korte, der sich an seinem früheren Standort bereits aktiv für humanitäre Aktionen einsetzte, hat die Tour ins Leben gerufen, getragen auch von dem Patenschaftsvertrag zwischen der Bundeswehr und der Stadt Stadtilm.  Die Übergabe der Startgelder und der Erlös aus der Versteigerung zwei gespendeter Fahrräder ging an den Leiter der onkologischen Station der Erfurter Kinderklinik, Dr. Andreas Lemmer.

Teilnehmende Spitzensportler, Nachwuchssportler und Trainer: u.a. Hartwig Gauder, Bernhard Germeshausen

2. Regenbogentour am 10.05.1995,
Stadtilm, Markt – Erfurt, Löberfeldkaserne,

ca. 500 Teilnehmer (Regen- und  Hagelschauer)

Erlös: 11 000 DM (Einrichtung einer 2. Elternwohnung)

Vor dem Start landete die Weltmeisterin im Gleitschirmfliegen, Denise Baer aus Halle, auf dem Stadtilmer Markt.
Auch der Bürgermeister der Stadt Stadtilm Herr Günsel fuhr die Tour mit dem Fahrrad mit. 

Teilnehmende Spitzensportler: Wolfgang Hoppe, Frank Luck, Sven Fischer, Ralf Gebstedt, Heike Warnicke, Jens Müller

3. Regenbogentour am  8.5.1996
Stadtilm Markt – Erfurt, Löberfeldkaserne, ca. 300 Teilnehmer (Regen, kalt)

Erlös: 7.000 DM (Elternwohnung)

Die Radscheune ist als Veranstalter dazugekommen

Teilnehmende Spitzensportler: Gunda Niemann, Heike Warnicke, Simone Greiner-Petter-Memm, Mark Kirchner, Frank Luck

4. Regenbogentour am Samstag 10.05.1997
Stadtilm, Markt – Erfurt, Löberfeldkaserne (ca. 300 Teilnehmer)

 Erlös: 7.000 DM, (Sonnenschein)

Teilnehmende Spitzensportler: Biathlon-Mannschaft aus Oberhof mit Trainer Frank Ullrich, der bisher bei jeder Fahrt dabei war, Sven Fischer

5. Regenbogentour Samstag, 09.05.1998
Erfurt, Olympiastützpunkt – Stadtilm, Stadion Erlös:12.000 DM, ca. 320 Teilnehmer

Teilnehmende Spitzensportler: Gunda Niemann.Stirnemann, Heike Warnicke, Sabine Völker

6. Regenbogentour Samstag 8.5.1999
Erfurt, Olympiastützpunkt – Stadtilm, Stadion Erlös: 9.000 DM

7. Regenbogentour, Samstag, 2.9.2000
EF, Olympiastützpunkt  - Stadtilm, Stadion 25 km, ca. 200 Teilnehmer (Regenschauer, starker Wind) Erlös: 10.000 DM

Teilnehmende Spitzensportler: Stefan Lindemann, Jochen Pietzsch, Ute Oberhoffner, Gerhard Grimmer, Steffi Hanzlik, Andy Böhme, Matthias John

8. Regenbogentour, Samstag, 5.5.2001
Erfurt, ADAC – Stadtilm Stadion (strömender Regen) Erlös: 6.800 DM
(Christliches Jugenddorfwerk ,Sandkasten)         

9. Regenbogentour, 1.6.2002
Erfurt, ADAC – Stadtilm, Stadion  (schönes Wetter, Sonnenschein)

10.Regenbogentour, 24.5.2003
Erfurt, ADAC – Stadtilm, Stadion  (schönes Wetter, Sonnenschein)

11. Regenbogentour, Samstag, 7.5.2005
Erfurt – Stadtilm Erlös: (behindertengerechter Spielplatz, Elternwohnung)

 

Zum ersten Mal fährt der Regenbogenexpress.

Teilnehmende Spitzensportler: Daniela Anschütz, Gunda Niemann-Stirnemann, Sebastian Haseney, Tino Edelmann, Anja Schneiderheinze, Enrico Kühn

12. RBT Samstag, 13.05.2006
Erfurt, Bahnhof – Stadtilm, Stadion (Regen) Erlös: 9508 €

Am Abend: Regenbogen-Rock mit den Eight-Balls am Zinsboden und einem Diavortrag der Radscheune Erfurt

13. RBT Samstag, 12.05.2007
Erfurt – Weimar – Apolda, 37 km (kühl, wechselhaft)  Erlös: 8965 €

14. Regenbogentour, Samstag, 7.6.2008
Gotha – Erfurt – Weimar, 47 km (Stadtilm, Radweg, 48 km / Apolda 15 km)

(Sonnenschein, warm); Erlös: 6.079 €

Die erste Tour, die in zwei Etappen stattfand

Zum ersten Mal begleitet der amerikanische Schoolbus aus dem Eichsfeld die Tour.

Stadtfest in Weimar

Am Abend zuvor fand ein Regenbogen-Rock mit Marius-Müller-Weitersagen, Borderline und Wolf Maahn statt.

15. Regenbogentour, Samstag, 9.5.2009
Erfurt, Bahnhof – Stadtilm, Stadion ca. 450 Teilnehmer Erlös: 7.800 € (schönes, sonniges Wetter)

Am Abend: Regenbogen-Rock mit den Eight-Balls am Zinsboden

Teilnehmende Spitzensportler: Daniela Anschütz-Thoms – Eisschnellläuferin, Frank Rommel – Skeleton, Trainerin Gunda Niemann-Stirnemann  + Eisschnelllauf - Trainingsgruppe (TG), Trainer Renè Wolff  +  Radsport TG, Trainer Marko Baake  +  Nordische Kombination TG, Trainer Erich Enders  +  Skeleton TG

16. Regenbogentour am 29. Mai 2010
in Erfurt und führt über Döllstädt nach Bad Langensalza,  ca. 35 km

Familienfest auf dem Neumarkt in Bad Langensalza, ca. 500 Radfahrer Erlös: ca 10.000 €

Regenbogenrock mit der Band Küllmer und am Abend Princess Jo

17. Regenbogentour am 25. Juni 2011

Route: Erfurt - Gotha - Waltershausen ca. 38 km, ca. 450 Teilnehmer, Erlös ca. 9.000 €

Stadtfest und Regenbogentour auf dem Markt in Waltershausen, unter den Radfahrern erstmalig ein Bürgermeister, BM Brychcy aus Waltershausen.

18. Regenbogentour am 2. Juni 2012
Route: Erfurt - Bad Langensalza - Mühlhausen, 53 km, ca 300 Teilnehmer, Erlös 9.800 €
Familienfest auf dem Untermarkt in Mühlhausen
Übergabe Wanderpokal an die Stadt Arnstadt.

19. Regenbogentour am 1. Juni 2013

Route: Weimar – Erfurt – Arnstadt, 45 km, ca. 160 Radfahrer Regen, Erlös ca. 4.500 €
Zu Gast beim Stadtkinderfest in Arnstadt
Übergabe des Wanderpokales an die Stadt Erfurt

20. Regenbogentour am 24. Mai 2014

Die Jubiläumstour zu Hause in Erfurt!
Route 1: Stadtilm – Arnstadt – Erfurt
Route 2: Mühlhausen – Bad Langensalza – Erfurt
Kurzbesuch beim 18. Spargelmarkt in Herbsleben
Familienfest im Steigerwaldstadion

Zum zweiten Mal fährt ein Bürgermeister auf dem Rad mit, Herr Lars Petermann aus Stadtilm.

21. Regenbogentour am 30. Mai 2015

Route: Erfurt - Arnstadt - Stadtilm

Familienfest im Stadtion Stadtilm mit Unterstützung ansässiger Firmen aus Stadtilm und Arnstadt.

Bürgermeister Lars Petermann aus Stadtilm wieder mit am Start.

22. Regenbogentour 28. Mai 2016

Route: Erfurt - Straußfurt - Sondershausen zu Gast beim Residenzfest

Familienfest am Marstall in Sondershausen

Erlös: 10.133,47 €